scharz-weiß blue-gelb Textgröße

Radtour nach Tokio

Gestern starteten Sven Marx und Jürgen Pansin um 10 Uhr am Brandenburger Tor ihre sechsmonatige Radtour mit ihrem Tandem nach Tokio. Rund 100 Radfreunde und eine Polizeieskorte begleiteten Sie auf der ersten Etappe. 15.000 Kilometer liegen vor Ihnen, es geht quer durch Polen, die Ukraine, Russland, Kasachstan, China und Südkorea bis nach Japan, wo Sie zu den Paralympischen Spielen erwartet werden.
Sven und Jürgen über sich: „Der Heizer ist blind und der Pilot hat einen Hirntumor. WIR WOLLEN DAS >UNMÖGLICHE< MÖGLICH MACHEN!“
Die Verabschiedung mit vielen Freundinnen und Freunden fand vor dem Kino TONI am Antonplatz in Weißensee statt. Handiclapped-berlin.de mit Peter Mandel an der Spitze sorgten für eine tolle Veranstaltung. Gute Worte auf den Weg gab es u.a. von der Paralympicerin Marianne Buggenhagen, vom Landessportbund Berlin, dem Blinden- und Sehbehindertenverein, dem Auswärtigen Amt und der Paralymics Zeitung. Ich verabschiedete die beiden Radsportler im Namen des ABiD e.V.
Nach der Übergabe der Inklusionsfackel gings dann wirklich los.
Gute Fahrt! Wir werden Eure Fahrt gern über www.sven-globetrotter.com verfolgen und mit Euch fiebern.