Behindertenrechte stärken, Selbstbestimmung bewahren: Werden Sie Mitglied im ABiD e.V.! +++Jetzt Neu+++ausgesprochen Menschlich - Selbsthilfe auf Sendung. Mit Robert Gryczke, Axel Fichtmüller, AOK Sachsen-Anhalt. Klicken Sie hier
scharz-weiß blue-gelb Textgröße

Nachruf: Christian Schad

Liebe Mitglieder und Freunde,

unser Christian ist am 01.07.2020 nach langer schwerer Krankheit in der Uni-Klinik Greifswald gestorben. Ich kann es noch gar nicht fassen und bin sehr traurig.

Er hat sich mit ganzer Kraft im Allgemeinen Behindertenverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. und im Behindertenverband Neubrandenburg e.V. für uns eingesetzt. Mit Hilfe des Behindertenverbandes Neubrandenburg e.V. baute er nach der Wende über das Projekt „Selbstbestimmtes Leben mit Persönlicher Assistenz“ eine geeignete Lebensform auf. Seine Idee war es,  Menschen mit schwerer und schwerster Behinderung in ein eigenes Wohnumfeld zu bringen und mit Hilfe von Assistenten, ihnen die notwendige Unterstützung zu geben. Aufgrund seiner eigenen Lebenserfahrung zeigte er Wege und Möglichkeiten auf, wie ein selbstbestimmtes Leben mit persönlicher Assistenz gelingen kann.

Christian Schad war als Berater/Koordinator im Landesverband wirklich ein Glücksfall für uns alle. Er lebte in beispielgebender Weise, die Vision der UN- Behindertenrechtkonvention, in dem er als Mensch mit Behinderung, einen wertvollen Beitrag zum allgemeinen Wohl und zur Vielfalt der Gesellschaft leistete und gleichzeitig zeigte welche eigenen Fähigkeiten und Potentiale dabei frei werden können. Wir verlieren einen Freund und Mitstreiter, der maßgeblich mit seiner Persönlichkeit und seinem Engagement unseren Verein geprägt hat und vielen Menschen, Kraft, Zuversicht und Hilfe gegeben hat.

Christian wird uns allen fehlen. In tiefer Trauer Peter Braun