scharz-weiß blue-gelb Textgröße

Dennis Riehle zum Landesbeauftragten des Allgemeinen Behindertenverbands in Deutschland berufen

37-jähriger Konstanzer kümmert sich um Anliegen von Menschen mit Handicap in Baden-Württemberg

Der Allgemeine Behindertenverband in Deutschland e.V. hat den Konstanzer Dennis Riehle zum Landesbeauftragten für Baden-Württemberg ernannt und ihm das Vertrauen ausgesprochen, künftig für die Rechte von Menschen mit Beeinträchtigung im Südwesten einzutreten. Als gleichzeitig im ABiD ehrenamtlich tätiger Sozialberater und Pressesprecher will er vor allem den Kontakt zu anderen Behinderten- und Sozialverbänden, Landespolitik und Behindertenbeauftragten von Land und der Kommunen suchen und pflegen. „Mir ist vor allem wichtig, behinderten Personen als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen sich für ihre Anliegen in der Öffentlichkeit und der Gesellschaft, bei Fachpolitikern und bei Ämtern oder Behörden einzusetzen“.

Laut Einschätzung des 37-jährigen Konstanzers ist es vor allen notwendig, für die Belange von Personen mit Handicap die Stimme zu erheben und ihnen bei der Verwirklichung der aus der UN-Behindertenrechtskonvention zustehenden Nachteilsausgleiche und Ansprüche zu artikulieren und ebenso geltend zu machen“. Daneben will ich mich dafür engagieren, Barrieren in den Köpfen, auf Straßen, in Häusern und in digitaler Infrastruktur und Bürokratie abzubauen und den Behinderten in der Alltagsbewältigung unterstützend und begleitend sehr intensiv beizustehen“. Riehle ist selbst seit der Pubertät von schweren, multiplen Erkrankungen betroffen und wurde bereits vor vielen Jahren als schwerbehindert anerkannt.

Insbesondere gehe es ihm um eine Sensibilisierung für die Interessen von Menschen mit Behinderung, damit sie nicht weiter für ihre Anrechte betteln oder langatmig um Inklusion kämpfen müssten, sagt Riehle, und ergänzt dazu: „Konkret sind es Erleichterungen in den Bereichen Gesundheit, Bauen, Beruf, Bildung, Soziales, Politische Mitsprache, wirtschaftliche und souveräne Existenz sowie Übernahme ziviler Verantwortung. Wir müssen jeden Menschen mit einer Behinderung zu einem gleichwertigen Teil unserer Gemeinschaft machen, souverän und ohne Bevormundung. Schlussendlich muss Personen mit Beeinträchtigung die unbeschränkte und vorurteilsfreie Eigenbestimmung in einem liberalen Staat zugutekommen, die die weltoffene Entwicklung der Persönlichkeit fördert und wertschätzt“.

Dennis Riehle ist unter der Mail-Adresse dennis.riehle@abid-ev.de sowohl für Beratung, aber auch als Pressesprecher und Landesbeauftragter zu erreichen.